SWKO Karatelehrgang der TK am 10.März 2019 in Kreuzlingen

Die TK-Mitglieder der SWKO, Mislim Imeroski und Reto Kern, beide 5.Dan, organisierten am 10. März 2019 einen Lehrgang, um die "Wado Ryu" spezifischen Techniken zu vermitteln. Ziel des Lehrgangs war, die vorgängig an einem Workshop definierten TK-Ziele 2019, umzusetzen.

Der Kurs richtete sich an Karatekas "Jugendliche" bis "best age", ab dem 3.Kyu (Braungurt).
Die über 30 Teilnehmer aus den Dojos Kreuzlingen, Brugg, Birmensdorf und Flawil/Altstätten, wurden in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Gruppe widmete sich dem Kihon (Grundschule), wo unter anderem "Gyakuzuki" und "Gyakuzuki no tsukomi" eingehend geübt wurde. Während die andere Gruppe sich den Meister-Katas (Kampf gegen imaginäre Gegner) "Chinto" und "Seishan" annahm.
In den 4 Stunden war genügend Zeit, um die Bedürfnisse vertieft zu üben. Da einige Kursteilnehmer im laufenden Jahr die Prüfung zum 1.Dan (Schwarzgurt) absolvieren möchten, war der Kurs ein wichtiger Bestandteil, um von den Erfahrungen von Sensei Imeroski und von Sensei Kern zu profitieren!

Mit Applaus und einem "Dankeschön" wurde der sehr spannende Lehrgang abgeschlossen.
Mislim Imeroski und Reto Kern danken allen Karatekas für ihre Teilnahme und Einsätze.

 

 

 

NICKI-Cup, internationales Turnier in Höchst, Österreich

Über 360 Karatekas, mit 560 Nennungen, von 35 Vereinen, aus Österreich, Schweiz, Deutschland, Italien und England, von U10 bis U21, nahmen am Turnier vom 9. März in Vorarlberg teil. Der traditionelle Nicki-Cup wird seit 1985 durchgeführt. Dieses Jahr mit über 200 Zuschauer.

Die Karateschule Flawil / Altstätten war mit 12 Wetterkämpfer/innen am Start.
Trotz den sehr starken Konkurrenzen waren die Kämpfer aus Flawil / Altstätten wieder sehr erfolgreich.

Am Vormittag stand "Kata" (Kampf gegen imaginäre Gegner), am Nachmittag dann "Kumite" (direkter Zweikampf) auf dem Programm. Im Vorfeld wurden die Wettkämpfer/-innen gut auf das Turnier vorbereitet. Dennoch braucht es in Kumite viel Mut, sich gegen die meist unbekannten Gegner/-innen erfolgreich durchzusetzen.

Mit total 9 Medaillen kehrten unsere Athleten/-innen nach Hause zurück.
Die Klassierungen:
1. Deinnah Vasquez in Kata female U14
3. Raphael Vasquez in Kata male U12
5. Lena Müller in Kata female U12
1. Lena Müller in Kumite female U12 (+38kg)
2. Darius Moosberger in Kumite male U10 (-27kg)
2. Elija Sieber in Kumite male U12 (-32kg)
2. Deinnah Vasquez in Kumite U14 (-45kg)
3. Alisha Widmer in Kumite female U10 (-30kg)
3. Josua Moosberger in Kumite male U12 (-32kg)
3. David Vujic in Kumite male U12 (+38 kg)
5. K. Gilveen Kelly in Kumite female U10 (+30kg
5. Nicolas Bayard in Kumite U14 (+55kg)
7. Eliah Rampa in Kumite U10 (-27kg)
 
Herzliche Gratulation allen Karatekas - Bravo!
Besten Dank an die Coaches für ihre Einsätze.
 
 

 

Altstätter Karatekas besuchen Lehrgang in Berlin

Am Wochenende vom 16. und 17.2.19 besuchten zwei Karatekas sowie Sensei Mislim Imeroski den Wado und TSYR-Lehrgang in Berlin. Am Anlass nahmen 130 Karatesportlerinnen und -Sportler aus ganz Europa und den USA teil. Mit Sensei Koichi Shimura aus Japan (7. Dan) sowie Toby Threadgill aus den USA wurde der Kurs hochkarätig geleitet.
 
Mit Sensei Shimura haben die Teilnehmer insbesondere Kumite, also Training mit einem Partner, sowie Kata (Schattenkämpfe) geübt.
 
Sehr interessant waren die Trainingseinheiten mit Toby Threadgill. Threadgill lehrt Shindo Yoshin Ryu, eine alte, traditionelle Form des Karates. Die Kursteilnehmer lernten Abwehrtechniken unter Einbezug der Körpermechanik kennen. Diese Techniken können mit sehr wenig Kraftaufwand eingesetzt werden und haben eine hohe Effektivität. Ein einmal fixierter Angreifer kann so problemlos handlungsunfähig gemacht werden.
 
Fotolegende (v.l.n.r.)
Thomas Künzler, Sensei Koichi Shimura, Misim Imeroski, Alfred Schau